Aktuelles:

Der nächste Multimedia-Abend findet
am 10.08.2018 statt!
Treffpunkt: In der FABI 21


Modellbahnanlage: Modulanlagen nach Nordmodul-Standard in H0 bzw.
mit eigener Norm in N, beide Anlagen mit elektronischer Blocksteuerung.


Clubleben und Geschichte der Modelleisenbahnfreunde Wolfsburg (MEF WOB)

Im Oktober 1975 gründeten zehn Modellbahnfreunde unseren Club als Interessengemeinschaft. Ziel der Gruppe war es, sich gegenseitig beim gemeinsamen Hobby zu helfen und Neuigkeiten zum Vorbild und Modell untereinander auszutauschen. Außerdem fanden immer wieder Fahrten zu Messen und Ausstellungen, u. a. zur Nürnberger Spielwarenmesse, statt.

Seit 1987 wird von dem ursprünglichen Vorhaben, keine eigene Anlage zu betreiben, abgewichen, indem sich viele Mitglieder dem Bau von Modulen nach Nordmodul-Standard widmen. Seitdem wurden ständig neue Module gebaut und die bestehenden immer weiter optimiert. So können wir heute auf eine Gesamtlänge aller H0-Module (Maßstab 1:87) von ca. 40 Metern verweisen. Die Module werden im analogen Zweileiter-Gleichstrom-System betrieben, mit elektronischer Blockstrecken-Steuerung. Mit Teilen der Anlage waren wir bei verschiedenen Ausstellungen der Arbeitsgemeinschaft Nordmodul im norddeutschen Raum dabei, aber auch in Berlin waren unsere Module in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Verein schon zu sehen.

Seit 2002 entsteht eine weitere Modulanlage in der Baugröße N (Maßstab 1:160). Den Modulstandard haben wir selbst entwickelt auf der Basis der früheren Nordmodul-Norm für diese Baugröße. Auch diese Module werden mit einer elektronischen Blocksteuerung betrieben. Die Gesamtlänge dieser Modulanlage beträgt aktuell etwa 20 Meter.

Die erste Fahrprobe fand im Rahmen unserer Ausstellung im Jahre 2003 in Gifhorn statt. Bei dieser Ausstellung hatten wir einen sehr starken Besucheransturm zu verzeichnen. Neben unseren H0-Modulen fand auch die nur teilweise fertig gestellte N-Anlage großen Anklang.

Eigene Ausstellungen richten wir normalerweise im Zwei-Jahres-Rhythmus aus. Unser Einzugsgebiet ist dabei der Bereich Wolfsburg und der Landkreis Gifhorn, was sich auch in der Herkunft unserer Mitglieder widerspiegelt.

Neben dem großen Anteil der Modulbauer haben unsere Mitglieder sehr unterschiedliche Schwerpunkte. So gibt es bei uns z.B. Sammler, Fotografen, Feinmechaniker, Landschafts- oder Elektronikspezialisten. Neben H0 und N haben wir auch Liebhaber anderer Baugrößen in unseren Reihen. Selbstverständlich ist das Wechselstromsystem ebenfalls vertreten - ganz zu schweigen von der Digitaltechnik in vielen Bereichen. Fast jedes unserer Mitglieder besitzt eine eigene Modellbahnanlage.

Das Clubleben umfasst außerdem Besuche von eisenbahnbezogenen Veranstaltungen in unserer näheren Umgebung, Fahrten zu Messen nach Dortmund, Köln oder Leipzig. In unregelmäßigen Abständen werden Familienausflüge veranstaltet, an denen auch die Angehörigen gerne teilnehmen. Unsere Zusammenkünfte finden 14-tägig freitags ab 20 Uhr in den Räumen Familien-Bildungsstätte (FABI) der Ev. Christusgemeinde in Wolfsburg statt. Siehe dazu auch Treffpunkt!

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass wir noch etwas Zulauf bekommen und uns dadurch vielleicht etwas "verjüngen" können. Auch über weitere Erfolge bei unseren Ausstellungen würden wir uns freuen.


Die Modelleisenbahnfreunde Wolfsburg sind

BDEF-Mitglieds-Nr.: 584


Diese Seiten sind für die Auflösung 1280x1024 Pixel optimiert.

© 2011 by Tosh